Cómpeta und Canillas de Albaida

In der Region Axarquía, mit dem Hintergrund der Bergketten der Sierras Tejeda und Almijara, erstrecken sich die weissen Häuser von Cómpeta und von Canillas de Albaida über die Berghänge, die von der mediterranen Sonne beschienen werden, unter den grünen Akzenten der Pinienhaine, wo die impressionante Berggruppe der Sierra Tejeda, schneebedeckt im Winter, den Charakter dieser prachtvollen Landschaft, reich an Vegetation und Wasser, bestimmt.

Cómpeta, Dorf mit rund 4.000 Einwohnern, bekannt für seinen süssen Wein dank der Sonne und dem Ehrgeiz bei der Kultivierung der Weinstöcke durch die Einwohner,erfreut sich der Wertschätzung der Nordeuropäer, die bezaubert sind vom strahlenden Licht des Südens, den schlanken und eleganten Silhouetten seiner Berge und seiner Flüsse und Bäche, die ihr kristallklares Wasser von den Höhen herab ergiessen, von seinen offenen und gutmütigen Menschen und ihrem freundlichen Umgang.

In der Nähe von Cómpeta befindet sich Canillas de Albaida, ein Dorf mit rund 930 Einwohnern, das in der letzten Zeit einen Aufschwung erlebte dank der Schönheit seiner Umgebung, in der das Murmeln der Bäche und die Ruhe und Gelassenheit eine Konstante sind.

Und all dies wird weiterhin hervorgehoben durch seine freundlichen und angenehmen  Menschen und ihren Umgang mit jenen Reisenden, die sich in diese faszinierende Landschaft begeben.